Spielturm planen

Konfigurator Planen Sie jetzt den Spielturm
nach Maß für Ihre Kleinen

& passen ihn individuell an das
Spielverhalten Ihrer Kinder an!


Doppelschaukel

0 Artikel
0,00 €

Die Doppelschaukel - Spielspaß im Doppelpack

Schaukeln macht Ihrem Kind bestimmt großen Spaß. Wenn Sie seine Freude am Schaukeln vergrößern wollen, ermöglichen Sie ihm doch, in Ihrem Garten zu schaukeln. Wenn Sie diesen Schaukelspaß noch verdoppelt wollen, dann lassen Sie Ihr Kind sein Schaukelvergnügen doch mit seinen Freunden teilen. Schließlich ist geteilte Freude doppelte Freude.

Wann sollten wir uns eine Doppelschaukel anschaffen?

Wenn Sie mehrere Kinder haben, möchten wir Ihnen die Doppelschaukel auf jeden Fall ans Herz legen. So können Sie hartnäckige Geschwisterstreits zumindest in Ihrem Garten vermeiden. Aber auch, wenn Ihr Kind häufig Besuch von Freunden und den Nachbarskindern bekommt, sollten Sie über die Beschaffung einer solchen Schaukel nachdenken. Eine Anschaffung lohnt sich aber auf alle Fälle. Schließlich zählt die Schaukel zu den beliebtesten Spielgeräten. Außerdem vergrößert sich der Freundeskreis der Kinder bekanntlich ab der Kindergartenzeit erheblich. Selbst wenn Ihr Kind nicht allzu häufig mit anderen Kindern spielt, kann eine Doppelschaukel von Nutzen sein. Da schließlich alle Kinder gerne schaukeln, kann die Doppelschaukel die Geselligkeit von ansonsten sehr zurückhaltenden Kindern fördern. Sogar die Babyschaukel können Sie in doppelter Ausführung erwerben.

Wir raten Ihnen zu einer Doppelschaukel aus Holz. Denn Holz kann für gewöhnlich mehr Gewicht tragen. Außerdem verringern Sie so die Gefahr, dass die Schaukel aufgrund von Rost unangenehm quietscht. Stellen Sie sich nur einmal vor, wie Ihre Kinder fröhlich stundenlang auf 2 rostigen Schaukel schaukeln. Sie müssten dann um die Sicherheit Ihrer Kinder und gleichermaßen um Ihr Nervenkostüm bangen. Bei uns bekommen Sie alle Doppelschaukeln mit stabilem und geprüftem Holzgerüst.

Die Doppelschaukel als Gondel

Neben der herkömmlichen Schaukel mit Sitzbrett gibt es noch die Gondeln. Die Gondel aus Kunststoff unterschiedet sich in den folgenden Punkten von der herkömmlichen Schaukel: - Ihre Kinder sitzen sich beim Schaukeln gegenüber. Sie können sich beim Schaukeln also ansehen und sich unterhalten. Fantasiespiele funktionieren so besser als wenn sie auf der normalen Doppelschaukel nebeneinander schaukeln.

  • Ihre Kinder geben der Gondel gemeinsam im Wechsel Anschwung. Dies steigert das physikalische Verständnis der Schwerkraft enorm. Sie erhalten zusätzlich ein besseres Rhythmusgefühl und der Gemeinschaftssinn Ihrer Kinder wird gefördert.
  • In der Gondel zu sitzen ist sicherer für Ihr Kind, wenn es noch unsicher beim Schaukeln ist. Es hat beim Schaukeln die Füße auf dem Boden der Gondel und eine Rückenlehne. In diesem Fall müssten Sie den Kleinen aber Anschwung geben. Achten Sie bei unsicheren Kindern auch darauf, dass diese nicht zu hoch schaukeln. Schließlich ist es besonders fies für ein ängstliches Kind, wenn es bei einem zu wilden Schaukelgang nicht einfach sofort anhalten und abspringen kann, wie es bei der Gondel der Fall ist.
  • Allerdings bringt Ihrem Kind eine Gondel wenig, wenn es keine Geschwister hat oder überwiegend alleine spielt. Die Gondel kann Ihr Kind nämlich nur mit einem Partner in Bewegung bringen.
  • Außerdem besteht bei der Gondel aufgrund des ständigen Augenkontaktes ein höheres Risiko, dass sich ihre Kinder beim Schaukeln zu besonderen Höchstleistungen oder Kunststücken anstacheln könnten. Vermitteln Sie Ihren Kinder, dass das Abspringen aus der Gondel tabu ist. Die Möglichkeit sich zu verletzen ist hierbei höher, als bei einer normalen Schaukel.
  • Es dürfen auch nicht mehr als zwei Kinder in der Gondel sitzen. Es ist zwar unter den Kindern oft sehr beliebt, wenn sich noch ein drittes Kind in den Fußraum der Gondel setzt, dies ist aber eie sehr unsichere Variante.

Besonders auf der Gondel sollten Ihre Kinder nie zu hoch schaukeln, da die Gewichtstbelastung auf die Seile und das Gerüst gut verteilt werden müssen. Zu hoch schaukeln sie, wenn sich die Schaukel beim Schaukeln in einem Winkel befindet, bei welchem die Seile nicht mehr voll gespannt sind. Die Schaukel schaukelt dann nicht mehr in einer normalen, fließenden Bewegung zurück, sondern fällt aufgrund des steilen Winkels nach unten. Dieses „ Ruckeln“ übt eine besonders starke Belastung auf Ihre Schaukel aus.

Auf was sollten meine Kinder beim Schaukeln auf der Doppelschaukel aus Holz achten?

Bei der traditionellen Doppelschaukel, auf der Ihre Kinder nebeneinander schaukeln gibt es ebenfalls spezielle Risiken, die Sie und die Kleinen vermeiden sollten.

  • Ihre Kinder könnten beim Schaukeln seitlich zusammenstoßen. Dies kann besonders gefährlich werden, wenn eins der Kinder in dem Moment sehr hoch und schnell schaukelt. Seitliches Schaukeln sollten Sie daher am besten untersagen.
  • Auch hier ist die Gefahr gegeben, dass sich Ihre Kinder beim gemeinsamen Schaukeln zu besonderen Schaukelleistungen anstacheln könnten. Machen Sie Ihren Kindern darum klar, dass die Schaukel kein Zirkus-Turngerät darstellt.

Was muss ich beim Aufbau der Doppelschaukel beachten?

Wie bei allen anderen Spielgeräten gilt auch hier: Halten Sie sich exakt an die Montageanleitung und verwenden Sie nur zusammengehörige Bauelemente.

  • Legen Sie bei der Doppelschaukel besonders hohen Wert auf Sicherheit und Stabilität. Schließlich muss das Gerüst der dopplelten Belastung standhalten, als das Gerüst mit nur einer Schaukel.
  • Wir raten Ihnen auf jeden Fall dazu, den Verankerungen der Schaukel ein solides Fundament aus Beton oder Zement zu geben. Nur so hält das Schaukelgerüst zweifachem wilden Schaukelspaß auch ganz sicher stand.
  • Da bei der Doppelschaukel sehr starke Kräfte auf beide Seiten des Gerüstes einwirken, können Sie dieses zusätzlich mit weiteren Spielgeräten verbinden oder zu einer Seite an einem stabilem Baum fixieren. Zu diesem Zweck eignen sich unsere Spieltürme besonders gut. 
  • Überprüfen Sie während des Aufbaus auf jeden Fall ob das Schaukelgerüst waagerecht steht und ob die Schaukel auch waagerecht hängen. Achten Sie ebenfalls darauf, dass die Seile der Schaukeln die exakt gleiche Länge aufweisen. So vermeiden Sie, dass das gesamte Schaukelgerüst instabil ist und , dass ihr Kind schief schaukelt und sich verletzt.
  • Lassen Sie zwischen den beiden Schaukel mindestens einen Meter Platz. So verringern Sie die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Kinder versehentlich seitlich zusammenstoßen, auf ein absolutes Minimum.
  • Überprüfen Sie Ihre Doppelschaukel besonders häufig auf Mängel und Abnutzung. Das Gerüst einer Doppelschaukel ist einer doppelt so hohen Abnutzung ausgesetzt.

Worauf muss ich beim Kauf achten?

  • Achten Sie immer darauf, dass die Schaukel auch auf Ihre Sicherheit geprüft wird. Das gängige GS-Siegel sollte immer vorhanden sein.
  • Fragen Sie vor dem Kauf nach: Werden die passenden Schrauben sowie eine ausführliche Montage-Anleitung mitgeliefert? Dies ist äußerst wichtig.
  • Die Seillänge muss verstellbar sein. Schließlich ist Ihr Kind noch im Wachstum. Eine Schaukel deren Sitz zu hoch oder zu niedrig ist, kann eine ernsthafte Unfallgefahr darstellen. Wenn der Schaukelsitz zu hoch ist, kann Ihr Kind nicht richtig auf den Sitz aufsteigen und daher während des Schaukelns herunterfallen. Außerdem kann es sich so beim Absteigen verletzen. Ist der Sitz jedoch zu niedrig und die Beine Ihres Kindes zu lang, kann es sich ernsthafte Verletzungen an den Füßen, Beinen und Knien zuziehen. Den Schaukelsitz sollten Sie am besten so einstellen können, dass er sich auf der Höhe der Hüfte Ihres Kindes befindet.

Tolle Kombinationsmöglichkeiten

Auch unsere Doppelschaukeln aus Holz können Sie mit weiteren Spielgeräten kombinieren.

  • So können Sie Ihre Doppelschaukel aus Holz an einem zusätzlichen Spielturm anbauen. Dies verleiht beiden Gerüsten eine zusätzliche Stabilität und Ihren Kindern mehr Spielspaß in Ihrem Garten. Diese Kombination ist natürlich nur möglich, wenn Ihr Garten auch groß genug ist.
  • Außerdem können Sie den Spielturm mit Doppelschaukel aus Holz mit einer Rutsche erhalten. Diese Kombination ist besonders empfehlenswert, wenn in Ihrem Garten oft mehr als zwei Kinder spielen.

zum Spielgeräte Ratgeber