Spielturm planen

Konfigurator Planen Sie jetzt den Spielturm
nach Maß für Ihre Kleinen

& passen ihn individuell an das
Spielverhalten Ihrer Kinder an!


Kinder fördern mit Spielgeräten

0 Artikel
0,00 €

Wie Sie mit unseren Spielgeräten Ihre Kinder optimal fördern

Das Spielen mit anderen Kindern draußen an der frischen Luft ist durch keine Aktivität im Haus zu ersetzen. Fördern Sie die Grobmotorik Ihrer Kinder mit Spielgeräten für den Garten, die das ganze Jahr über zum Einsatz kommen. In der Sandkiste entwickelt sich die Feinmotorik der Jüngsten ganz von alleine.

Fernseher aus & ab in den Garten – wie Spielgeräte Ihre Kinder fördern

Kinder sind auf liebevolle Zuwendung und Förderung durch ihre Eltern angewiesen. Sie entwickeln sich in ihrem ganz individuellen Tempo und lernen viele Dinge selbstständig, aber ohne das entsprechende Umfeld bleibt die Entwicklung stehen. Kinder, die den ganzen Tag vor dem Fernseher sitzen, bekommen kein Selbstvertrauen in ihre motorischen Fähigkeiten. Ihr Gleichgewichtssinn ist unterentwickelt und die Muskeln bleiben schwach. Mit Spielgeräten für den Garten können Sie Ihre Kinder fördern, ohne dass diese es überhaupt merken. Positive Erfahrungen beim Klettern, Balancieren und Springen geben schon den Kleinsten Sicherheit. Ein Spielturm mit Rutsche und Schaukel bietet Abwechslung und regt die Neugier der Kinder an. Sie gehen über ihre Grenzen hinaus und entwickeln spielerisch ihre motorischen Fähigkeiten. Schon Kleinkinder brauchen täglich Zeit an der frischen Luft mit Platz zum Toben, Rennen und Klettern. Behüten Sie Ihren Nachwuchs nicht zu sehr. Geübte Kletterer fallen immer seltener und lernen, sich geschickt abzurollen. Ein aufgeschrammtes Knie gehört ab und an dazu. Bleiben Sie in der Nähe und haben Sie Vertrauen in Ihr Kind.

Der Spielturm

Der Spielturm ist das Herz des Klettergerüstes. Der Sandkasten im unteren Bereich wird von einem Kletterbereich geschützt und das abschließende Dach ist in verschiedenen Materialien erhältlich. Der Turm ist mit diversem Piraten- und Prinzessinnenzubehör zu gestalten. Sie können eine Rutsche, Kinderschaukel und ein Knotenseil anbauen oder den Spielturm komplett individuell mit dem 3D Spielturm Konfigurator gestalten.

Ihr Kind übt an diesem Spielgerät das Klettern, Rutschen und Springen aus der Höhe. Im Sandkasten entwickelt sich die Fantasie zusammen mit der Feinmotorik beim Kuchenbacken und Rollenspiel.

Das Stelzenhaus

Ein Stelzenhaus ist der Traum vieler Kinder. Auf einem Podest und vier Stelzen steht ein Spielhäuschen mit Balkon oder Veranda. Hier werden die besten Teepartys gefeiert und zum Abschied flitzen die Gäste über die integrierte Rutsche nach Hause.

Bei diesem Spielgerät können die Kinder ihre Motorik fördern, sowie durch das spannende Rollenspiel ihre Fantasie kennenlernen und verbessern - das klappt bei dem Stelzenhaus wie Hand in Hand.

Die Schaukel mit Rutsche

Das Schaukeln fördert den Gleichgewichtssinn. Auf unseren Schaukeln mit passender Rutsche lernt Ihr Kind die Koordination seiner Bewegungsabläufe spielerisch. Für jedes Alter steht die passende Version zur Verfügung. Haben Sie viel Platz in Ihrem Garten? Dann entscheiden Sie sich für eine Doppelschaukel und vermeiden Sie Streitereien, wer zuerst schaukeln darf.

Das Kinderspielhaus

Der Klassiker ist in vielen verschiedenen Ausführungen erhältlich. Im Stil eines Gartenhäuschens bietet er Ihren Kindern eine Rückzugsmöglichkeit für Rollenspiele und alle Arten von Spielen und Basteleien, die die Feinmotorik fördern. Richten Sie das Haus mit einem Kindertisch und Stühlen ein und schon hat der Nachwuchs ein zweites Kinderzimmer im Garten.

Ein Spielhaus mit Sandkasten

Um das Glück Ihrer Rasselbande perfekt zu machen, kombinieren Sie einfach ein Spielhaus mit einem unserer Sandkästen. Die Kinder haben die Wahl zwischen einem Sand- und Wassertisch, wo es sich herrlich matschen lässt, um die Feinmotorik zu fördern und einem konventionellen Sandkasten. Sommerlichen Rollenspielen sind bei dieser Kombination keine Grenzen gesetzt.

Ab welchem Alter ist welches Spielgerät geeignet?

Grundsätzlich sind unsere Spielgeräte für Kinder zwischen drei und vierzehn Jahren gedacht. Je nach Körpergröße und Mut dürfen auch die kleinen Geschwister unter drei Jahren mit ran. Besonders bei den Sandkästen gibt es keine definitive Altersbegrenzung. Das Stelzenhaus, die obere Etage des Spielturms, die Brettschaukeln und das Knotenseil sind ab circa vier Jahren sicher zu nutzen. Unterstützen Sie Ihr Kind in jedem Alter in seinem Forschungsdrang und reichen sie ihm eine sichere Hand bei den ersten Kletterversuchen.

Motorik fördern - welches Spielplatzgerät ist für mein Kind das Richtige?

Wie entwickelt sich Ihr Kind? Welche Vorlieben hat es beim Spielen und welche Bewegungsabläufe würden Sie gerne fördern? Bedenken Sie diese Punkte, bevor Sie sich für ein Spielgerät entscheiden.

Grobmotorik bei Kindern verbessern

Die Grobmotorik wird im Alltag ständig eingesetzt. Um Ihre Kinder zu fördern müssen Sie keine großen Umwege machen. Lassen Sie sie zum Beispiel beim Spazierengehen auf einer Mauer balancieren oder auf einem Baumstamm im Wald. Machen Sie zusammen Hampelmannsprünge, um Wartezeiten auszufüllen. Spielen Sie am Abend eine Runde Ball mit der ganzen Familie. Setzen Sie Ihr Kleinkind ab 2 Jahren auf ein Laufrad und die Großen auf ein Fahrrad oder lassen Sie sie Skateboard fahren. Diese Aktivitäten schulen die Balance und die Einschätzung von Geschwindigkeit. Die Motorik fördern Sie optimal mit unserem Spielturm und dem Stelzenhaus durch Klettern, Balancieren, Rutschen und Springen.

Feinmotorik kinderleicht fördern

Der Klassiker für die Feinmotorik ist der Sandkasten. Das Erforschen des Sandes mit den Händen fördert den Tastsinn und Aktionen wie Matschen, Kuchen backen und Sandburgen bauen schult gezielte Bewegungen wie Kneten und Streuen.

Pirat, Prinzessin oder Bäcker - Fantasie der Kinder fördern

Kinder haben von Natur aus viel Fantasie. Unsere Spielhäuser sind das optimale Umfeld für Rollenspiele. Das Zubehör verwandelt jedes Haus in ein Schloss oder ein Piratenschiff auf hoher See. Lassen Sie Ihre Kinder selbst Ideen entwickeln. Dazu ist meistens nur ein wenig Langeweile nötig.

Wie Sie die Motorik bei Kindern allgemein unterstützen

Der Begriff „Motorik“ umfasst alle Bewegungsabläufe und Aktivitäten, die koordiniert im menschlichen Körper ablaufen. Krabbeln, Laufen, Klettern und Greifen sind motorische Funktionen. In der Entwicklung eines Kindes reift zuerst die sogenannte Grobmotorik, die sich hauptsächlich auf die Arme und Beine bezieht. Ist diese Entwicklungsphase weitgehend abgeschlossen, folgt die Feinmotorik. Sie beschäftigt sich mit den Aktivitäten der Finger, wie Malen, Basteln, etc. Sie können die Motorik fördern, indem Sie Ihrem Kind ein abwechslungsreiches Umfeld zur Verfügung stellen. Machen Sie Ihren Nachwuchs neugierig, was mit verschiedenen Spielgeräten unternommen werden kann. Einem Spielturm mit Rutsche und Knotenseil kann kein Kind widerstehen. Legen Sie ein paar Utensilien dazu und schon ist der Turm eine Burg oder der Tower auf einem Flughafen.

Weitere Informationen über die motorische Entwicklung gibt es bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Setzen Sie mit unseren geprüften Spielgeräten auf Sicherheit

Unser komplettes Sortiment wird vor Verkauf geprüft. Die Bodenanker sind ebenfalls geprüft worden und die zusätzlichen Fallschutzmatten bieten einen extra Schutz für Ihre Kinder. Uns liegt die Sicherheit Ihrer Kinder am Herzen und hat oberste Priorität.

Ab vor die Tür - Spiele für draußen

Die einfachsten Spiele sind oft die Beliebtesten. Fangen, Verstecken, Seilspringen und Gummitwist kommen so schnell nicht aus der Mode. Haben sich Ihre Kinder auf unseren Spielgeräten ausgetobt, geht es auf der Wiese weiter. Viel Spaß!

zum Spielgeräte Ratgeber